[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Ab und zu lohnt sich ja der Gang über den Flohmarkt. Da kann man manchmal VHS-Videos kaufen, die einen schlichtweg vom Hocker hauen. Das ist mir unlängst passiert als ich auf einen SciFi-Sammler stieß, der so manche, noch nie auf DVD erschienene, Kassette anbot. Abgesehen davon war für mich überraschend, dass es sich dabei um Zusammenschnitte von TV-Folgen aus USA handelte, von denen ich nicht wusste, dass sie überhaupt in Deutschland verfügbar waren. Ein Beispiel hierfür ist „Die Weltraumakademie“ (Space Academy).[/vc_column_text][vc_separator color=“black“ align=“align_center“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]Als 1977 der Film „Krieg der Sterne“ in die Kinos kam sorgte er für einen unglaublichen Boom von Filmen und TV-Serien. Hätte es damals in Deutschland schon Privatfernsehen gegeben, dann wären davon sicherlich ein paar Serien auch hierzulande gelandet. Eine dieser Serien ist die, 1977 entstandene, Serie „Space Academy“, die für ein jugendliches Publikum entwickelt wurde.

Die Serie handelt von einer Raumstation, die auf einem Asteroiden montiert ist und eine Weltraumakademie für junge Kadetten darstellt. Die Serie stellt fünf junge Menschen und einen älteren Commander in den Fokus, die auf immer neue Herausforderungen treffen.

Chris Gentry sieht aus, als wäre er einem Mark-Hamill-Ähnlichkeitswettbewerb entsprungen. In der deutschen Synchronisation hat er sogar Hans-Georg Panczak aka Luke Skywalker als Sprecher. Seine Serienschwester, die im Original „Laura“ heißt mutiert in der deutschen Synchro zu „Leia“. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die Jungdarsteller kämpfen sich durch einige naive Fälle und die Kulissen auf fremden Planeten sehen aus, als hätte man alte Enterprisesets wiederverwendet. Dabei sind die Raumschiffszenen stattdessen recht gut gelungen. Es werden zwar keine computergesteuerten Modellaufnahmen wie im Kinovorbild „Starwars“ verwendet, dafür hat man sich aber Mühe gegeben die Modelle mit althergebrachter Technik in Szene zu setzen.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][TS_VCSC_Image_Hover_Effects hover_image=“1732″ effect_style_type=“text“ effect_style_text=“ts-hover-effect-lexi“ effect_style_icons=“ts-hover-effect-zoe“ effect_permanent=“false“ title_text=“Box Set“ title_color=“#ffffff“ content_text=“Leider nicht mehr lieferbar“ content_color_text=“#ffffff“ content_color_other=“#ffffff“ content_color_icons=“#000000″ overlay_handle_show=“false“ overlay_handle_color=“#0094ff“ hover_event=“none“ hover_show_title=“true“ hover_video_related=“false“ hover_video_auto=“true“ tooltip_html=“false“ tooltipster_offsetx=“0″ tooltipster_offsety=“0″ margin_top=“0″ margin_bottom=“0″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Natürlich darf auch ein „lustiger“ und vorlauter Roboter nicht fehlen. Aber, wie gesagt, es ist eine Jugendproduktion und daher will ich keine gesteigerten Erwartungen an die Serie stellen.

Die Kaufkassette von 1984 beinhaltet vier Episoden der 15teiligen Serie, die natürlich kein Kinoniveau haben, aber als nostalgischer Blick auf die damalige Serie ist sie auf jeden Fall ein interessantes Fundstück.

Wer des Englischen mächtig ist kann inzwischen auch eine DVD-Kollektion mit allen Folgen in Amerika (Regionalcode 1) erwerben. Die Serie bekam auch ein Spinoff namens „Jason of Star Command“, das immerhin für zwei Staffeln (28 Episoden) im amerikanischen Fernsehen lief.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]Die Serie ist betont naiv und wendet sich deutlich an die Starwars Fans von 1977. Als besonderes Schmankerl darf der böse „Mr.Smith“ aus „Lost in Space“, Jonathan Harris, den Academy-Commander spielen. Man sieht dem Schauspieler sein Alter an, aber seine Rollenfigur soll ja auch 300 Jahre alt sein.

Es ist faszinierend, dass die Serie im selben Jahr wie „Krieg Der Sterne“ ins Fernsehen kam. Die deutsche Synchro erinnert mit den Stimmen und dem Namen einer Figur auch an das Vorbild. Die Effekte sind für eine TV-Produktion von 1977 gelungen. Als SciFi-Sammler wünsche ich mir natürlich auch die anderen Episoden in deutsch. Aber wer kann schon alles haben?[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][TS_VCSC_Image_Hover_Effects hover_image=“1737″ effect_style_type=“text“ effect_style_text=“ts-hover-effect-lexi“ effect_style_icons=“ts-hover-effect-zoe“ effect_permanent=“false“ title_text=“Loki und Gampo“ title_color=“#ffffff“ content_text=“Jonathan Harris und Jungdarsteller“ content_color_text=“#ffffff“ content_color_other=“#ffffff“ content_color_icons=“#000000″ overlay_handle_show=“false“ overlay_handle_color=“#0094ff“ hover_event=“none“ hover_show_title=“true“ hover_video_related=“false“ hover_video_auto=“true“ tooltip_html=“false“ tooltipster_offsetx=“0″ tooltipster_offsety=“0″ margin_top=“0″ margin_bottom=“0″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][TS_VCSC_Star_Rating rating_symbol=“other“ rating_icon=“ts-ecommerce-thumbsup“ rating_shortcode=“false“ rating_value=“2.75″ rating_rtl=“false“ rating_title=“Folgenbewertung“ rating_size=“50″ rating_auto=“true“ color_rated=“#1e73be“ color_empty=“#e3e3e3″ caption_show=“true“ caption_position=“left“ caption_digits=“.“ caption_danger=“#d9534f“ caption_warning=“#f0ad4e“ caption_info=“#5bc0de“ caption_primary=“#428bca“ caption_success=“#5cb85c“ tooltip_css=“false“ tooltip_position=“ts-simptip-position-top“ margin_top=“20″ margin_bottom=“20″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][TS_VCSC_Image_Hover_Effects hover_image=“1733″ effect_style_type=“text“ effect_style_text=“ts-hover-effect-lily“ effect_style_icons=“ts-hover-effect-zoe“ effect_permanent=“false“ title_text=“Im Cockpit“ title_color=“#ffffff“ content_text=“Das blaue Team in Action“ content_color_text=“#ffffff“ content_color_other=“#ffffff“ content_color_icons=“#000000″ overlay_handle_show=“false“ overlay_handle_color=“#0094ff“ hover_event=“none“ hover_show_title=“true“ hover_video_related=“false“ hover_video_auto=“true“ tooltip_html=“false“ tooltipster_offsetx=“0″ tooltipster_offsety=“0″ margin_top=“0″ margin_bottom=“0″][vc_column_text]

BESETZUNG:

  • Jonathan Harris – Commander Isaak Gampu
  • Pamelyn Ferdin – Laura Gentry
  • Ric Carrott – Chris Gentry
  • Maggie Cooper – Adrian Pryce-Jones
  • Brian Tochi – Tee Gar Soom
  • Ty Henderson – Paul Jerome
  • Eric Greene – Loki
  • Peepo – Roboter

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][TS_VCSC_Image_Hover_Effects hover_image=“1734″ effect_style_type=“text“ effect_style_text=“ts-hover-effect-lily“ effect_style_icons=“ts-hover-effect-zoe“ effect_permanent=“false“ title_text=“Space Academy“ title_color=“#ffffff“ content_text=“Ein Asteroid mit Station“ content_color_text=“#ffffff“ content_color_other=“#ffffff“ content_color_icons=“#000000″ overlay_handle_show=“false“ overlay_handle_color=“#0094ff“ hover_event=“none“ hover_show_title=“true“ hover_video_related=“false“ hover_video_auto=“true“ tooltip_html=“false“ tooltipster_offsetx=“0″ tooltipster_offsety=“0″ margin_top=“0″ margin_bottom=“0″][vc_column_text]

PRODUKTIONSTEAM:

  • Idee: Allen Ducovny
  • Regie: verschiedene
  • Musik: Yvette Blais und Jeff Michael
  • Ausführende Produzenten:  Norm Prescott – Lou Scheimer
  • Produzent: Arthur H Nadel
  • 15 Episoden a 25 Minuten
  • Erstausstrahlung: 10.September bis 17.Dezember 1977

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Auf der VHS-Kassette enthaltene Episoden:

  • 2 – „Castaways in Time and Space“
  • 5 – There’s No Place Like Home“
  • 6 – „The Rocks of Janus“
  • 10 – „Life begins at 300“

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“1740″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ css_animation=“appear“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]