Episodenkritik

Inhalt:

Alan Tracy fühlt sich nicht ausgelastet als er mit Thunderbird 3 starten muss um Weltraumschrott  einzusammeln. Doch das Fangkabel greift auch etwas, was sich als eine intelligente Mine entpuppt. Normalerweise sollte man diese leicht deaktivieren können, doch die aufgedruckte Seriennummer ist unlesbar.

Um Alan die notwendige Endziffer der Seriennummer zu verschaffen machen sich Lady Penelope, samt Hund Sherbert, und Butler Parker zum Londoner Archiv auf. Leider ist der Zugang zu den Daten streng bewacht und so muss Parker einmal mehr seine einbrecherischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

 

Analyse:

Gerry Anderson meinte einmal, dass er in seiner Originalserie das Raumschiff Thunderbird 3 langweilig fand, da man sich kaum vernünftige Rettungsmissionen dafür auszudenken zu vermochte. Das ändert sich nun mit der neuen Serie. Die entfesselten Bilder der 3D-Kamera ermöglicht es den Machern das Raumschiff sehr dynamisch in Szene zu setzen und zwischen Trümmerteilen und Weltraumsonden zu cruisen. Auch die neuen Greifarme erweitern die Fähigkeiten des Raumschiffs und machen es damit vielseitiger.

Die Kids freuen sich über ein neues Gadget, ein raketengetriebenes Surfboard, mit dem Alan das Schiff verlassen kann um direkt zur Mine zu fliegen.

Auf der irdischen Seite der Story überwiegt mal wieder das herrliche Verhältnis zwischen Lady Penelope und ihrem Butler. Der ehemalige Safeknacker kann hier seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und infiltriert zu James-Bond-ähnlichen Klängen ein sogenanntes „Hochsicherheitsdepot“. Ein besonderes Schmankerl ist dabei, dass es gelungen ist, die markante Stimme des Originalsynchronsprechers David Graham zu verpflichten. Er sprach die Figur mit dem starken Akzent bereits in den Sechzigern.

BBC-Moderator Reggie Yates, der vor Beginn der Staffel ein Special zur Serie drehte, hatte in dieser Folge die Gelegenheit als Gastsprecher für einen Wachmann ein paar Sätze zu sprechen.

Alan Tracy beim Sondereinsatz

(Bild: ITV)

Mine im Schlepptau

Alan Tracy hat ein Problem (Bild: ITV)

Eingesetzte Fahrzeuge