Episodenkritik

Inhalt:

Weitere Erdbeben erfordern einen Rettungseinsatz von International Rescue. Während John und Brains nach einer Möglichkeit suchen die Erdkruste zu stabilisieren fordert der Hood die Herausgabe der Thunderbirds.

Währendessen versucht Virgil mit Thunderbird 2 einen defekten Solarkollektor zu richten, dessen gebündelter Lichtstrahl droht Taipeh auszulöschen.

Kayo trifft schließlich The Hood, der hinter den Anschlägen steckt und sie auf seine Seite ziehen will.

Analyse:

Die Folge löst die Geschichte des Zweiteilers spannend auf. Dabei ist der Rettungseinsatz in Taiwan deutlich der klassischen Episode „Lord Parkers ‚Oliday“ nachempfunden, in der ebenfalls ein defekter Sonnenkollektor eine Ortschaft bedrohte.

Interessant ist der Einsatz von Kayo, die eine Synthese aus dem alten Butler Kyrano und dessen Tochter Tintin zu sein scheint. Damals hatte man rechtliche Probleme mit dem Namen der Tochter, da Tim aus den Comics „Tim und Struppi“ im Original auch Tintin hieß. Damals entpuppte sich Kyrano als Bruder von The Hood.

Folgerichtig ist auch Kayo die Nichte des Bösewichts. Wenigstens ist sie in der neuen Serie nicht einfach nur irgendeine Randfigur, sondern darf für International Rescue auf Undercover-Missionen gehen. Brains hat ihr sogar ein eigenes, schnelles Flugzeug namens „Thunderbird S“ gebastelt!

Kayos neuer Thunderbird S

(Bild: ITV)

Kayo – Pilotin mit Geheimnis

(Bild: ITV)

Eingesetzte Fahrzeuge